Obmannwechsel bei SOS Mitmensch Bezirk Korneuburg

Nach 18jähriger Führungstätigkeit bei SOS Mitmensch Bezirk Korneu-
burg sieht DDr. Ferdinand Sator den richtigen Zeitpunkt  für gekommen, seinen Vorsitz in andere Hände zu legen. Vor allem  deshalb, weil er sicher ist, in Wolfgang Salm den idealen Nachfolger  gefunden zu haben.
„Er hat hohes Fachwissen, viel Kompetenz im Asylwesen und begleitet
Flüchtlinge auch aktuell auf ihrem Lebensweg in Österreich“, so DDr. Sator.

In der Generalversammlung Mitte Oktober wurde Wolfgang Salm zum
neuen Obmann von SOS Mitmensch Bezirk Korneuburg gewählt.
Wolfgang Salm ist 52 Jahre alt, verheiratet, zweifacher  Vater, und arbeitet als selbständiger IT-Berater.

neuer Obmann: Wolfgang Salm

Zum engagierten Helfer im Flüchtlingsbereich wurde er anlässlich der
Ereignisse  2015. Dies und seine seitherigen Erfahrungen sind ausschlaggebend für seine Entscheidung die Obmanntätigkeit für SOS Mitmensch Bezirk Korneuburg anzunehmen.
„Zu helfen“,  so Salm,  „ist ein natürliches Verhalten, das uns allen gemeinist. Es ist Ausdruck des Willens friedvoll miteinander zu leben und solidarisch aufeinander zu achten. 2015 haben viele ÖsterreicherInnen genau das getan. Die Hilfsbereitschaft war groß und der Glaube an ein europaweites „Wir schaffen das“ war nicht nur die Einschätzung von Angela Merkel, sondern von vielen von uns.
Seitdem hat sich allerdings einiges verändert. Die türkis-blaue Regierung setzt viele negative Akzente im Bereich der Migration und des Fremdenwesens und als Helfer und Freund von Asylwerbern erlebe ich die Auswirkungen dieser härteren Gangart beinahe täglich.
Als neuer Obmann von SOS-Mitmensch Korneuburg werde ich mich
für die Aufrechterhaltung von Fairness und Rechtsstaatlichkeit in Österreich engagieren und dafür einsetzen, dass der Wunsch nach einem  solidarischen Miteinander wieder im Vordergrund steht. Es würde mich freuen, wenn viele Menschen im Bezirk Korneuburg mir dabei helfen würden.“

DDR. FERDINAND SATOR ÜBER DIE LETZTEN 18 JAHRE

„Im Jahr 2000 anlässlich der ersten schwarz–blauen Regierung gründeten wir
SOS–Mitmensch Bezirk Korneuburg. Aufgabe unseres Vereins ist es, gegen Fremdenhass und Rassismus aufzutreten.
Als einer der damaligen Initiatoren wurde ich zum Obmann gewählt.
Die Tätigkeit unseres Vereins ist parteiübergreifend. Wir veranstalten jährlich das klassische Konzert „Kammermusik vom Feinsten“ im Rathaus , im Sommer “Grenzenlos Kochen”  im Ruderverein Alemannia,  ein Sommerfest im Rathaushof und nehmen auch am Mittelalter–Advent teil. Alle diese Veranstaltungen dienen der Öffentlichkeitsarbeit und Information.
In den letzten Jahren haben wir jenen ehramtlich tätigen  Bürgerinnen und Bürgern, die Flüchtlinge betreuten, Schulungen angeboten und uns aktiv vor Ort eingebracht. Nach 18 Jahren Obmann-Tätigkeit ist es für mich  Zeit einen Wechsel zu ermöglichen. Ich wünsche Wolfgang Salm zu seiner neuen Tätigkeit alles Gute.

 

der neue Vorstand:

Obmann: Wolfgang Salm
Obmannstellvertreterin: Veronika Rampetsreiter
2. Obmannstellvertreter: Erich Wögenstein
Schriftführerin: Elisabeth Kerschbaum
Schriftführerin-Stellvertreter: Thomas Pfaffl
Kassier: Christian Eichinger
Kassier-Stellvertreterin: Christine Eichinger
Beisitzer: Michael Ronge

Rechnungsprüfer: Bernhard Metzger und Wilfried Fasching

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s